Projekt EUROPA 06/07

Unite Gallery Error:

Gallery with alias: europa not found

Am 25. März wird EUROPA 50 Jahre alt. Rund um uns verändert sich die Welt. Menschen rücken geografisch und wirtschaftlich immer näher zusammen. Auch die 3. und 4. Klasse wollten sich ein wenig mit unserem „Rundum-Österreich“ beschäftigen. Der Kontinent EUROPA wurde näher erforscht. Es gibt verschiedene Sprachen und so lernten wie Begrüßungen und Verabschiedungen aus anderen Ländern (Lied: Paule Puhmanns Paddelboot), deren Länderkennzeichen, die Sage wie Europa zu seinem Namen kam und vieles mehr.

Bei der EUROPA-Rallye sammelten wir Informationen und überprüften unser Wissen zum Thema EUROPA im Internet. Dort fanden wir auch viele Seiten über Sehenswürdigkeiten, Landschaften…und die Länderfahnen. Beide Klassen malten alle Europäischen Fahnen und es entstand sogar eine sehenswerte Ausstellung rund um Wahrzeichen Europäischer Länder:

Die 3. und 4. Klasse unter der Leitung von Frau Hübner und Frau Stögner-Matschke führten ein EUROPA-PROJEKT durch. Als Höhepunkt dieses Projektes entstand ein EUROPA-RAP, gerappt und getanzt von allen SchülerInnen beider Klassen. Gemeinsam wurde im Turnsaal geprobt und das Ergebnis gefilmt! Die Freude der SchülerInnen mit dieser Tanzform und dem Darstellens des Inhaltes scheint die Jury beim europaweiten Kreativwettbewerb „Projekt Europa“ (Equal opportunities for all? Ideal und Realität) überzeugt zu haben:

1. PLATZ

Brief von Herrn Wallner-Europahaus:

Sehr geehrte Frau Stögner, Sehr geehrte Frau Hübner, Liebe Schülerinnen und Schüler der 3. und 4. Klasse der VS 22 Ponfeld!

Wir vom Europahaus Klagenfurt gratulieren Ihnen und euch allen ganz herzlich zu diesem großartigen 1. Platz beim Kreativwettbewerb „Projekt Europa“! Beim Betrachten dieser fröhlichen und herzerfrischenden Bilder freuen wir uns schon darauf, dass diese Generation einmal das Sagen in Europa haben wird.

Bitte, macht/machen Sie weiter so, wir werden im Rahmen unserer Möglichkeiten auch in Zukunft bestrebt sein, Ihre/eure europäische Kreativität anzuspornen und zu unterstützen.

Mit den besten Güßen

Manfred Wallner

Geschäftsführer

Europahaus Klagenfurt

EUROPARAP

REFRAIN:

Hip hop – hip hop häp – wir singen nun den EUROPA-RAP

Hip hop – hip hop hey – in Europa zu sein, das ist o.k.!

Schaut mal was die Mädchen lachen,

woll’n Versuche mit Strom hier machen!

Das kann wohl gar nichts Großes bringen,

bleibt doch beim Puppenspielen und Singen!

Mädchen können auch probieren –

Physik, Chemie, Technik studieren…

lernt ihr mal Kochen, Putzen, Machen

und schaut, dass wir über euch nicht lachen!

Die gleiche Chance nur das ist fair,

und niemand fragt wo kommst du her.

Die findest du bei uns daheim,

beim Kontinent, der zwar recht klein.

Europa wird der Platz genannt,

ist allen auf der Welt bekannt.

Ob ganz im Norden oder Süden,

wir mögen uns und es ist Frieden.

Ob Österreicher oder Finnen,

ob Deutsche oder Spanierinnen

in der EU oder auch nicht,

es ist egal, es stört uns nicht.

Auf unserer Erde ist doch klar,

ist nichts mehr so wie´s einmal war,

Menschen aus verschiedenen Ländern,

mischen sich, ich möchts´nicht ändern.

Den Kranken gebt die Chance zum Heilen,

für Arme müsst ihr auch mal teilen.

Für alle soll es etwas geben

Die Chance auf ein gerechtes Leben.

Für jeden soll das gleiche gelten,

auch wenn wir aus verschied´nen Welten,

dass keiner hier mehr traurig sei,

das wünschen wir zum Schluss herbei.

Comments are closed.